Blogparade Ziele erreichen – Der Zwischenbericht

Seit einem Monat läuft meine erste Blogparade und ich konnte schon sehr gute Tipps von den lieben Kollegen mitnehmen. An dieser Stelle vielen Dank für eure Teilnahme!

Kurzer Zwischenbericht der Teilnehmer

Josef von hat 2018 seine Ziele erfasst, in Kategorien und Prioritäten eingeteilt und nach dem Pareto-Prinzip bearbeitet. Das Pareto-Prinzip besagt, dass man 80 % Ergebnisse mit 20 % Aufwand erreicht. Ich werde mich damit auf jeden Fall noch beschäftigen – klingt ja zu schön um wahr zu sein. Danke für den Tipp!

Blogparade.net hat meine Blogparade auf der Seite präsentiert und auch gleich noch ein paar gute Ideen drauf gelegt: Die Ziele sollten den SMART Kriterien entsprechen (spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert). Danke für den Input, das habe ich für meine Ziele schon übernommen!

Der Krisenwandler hat in seinem Bericht auf das Jahr 2018 geblickt und überlegt, welche persönlichen und privaten Ziele er erreicht hat.

Della erzählt von ihren Zielen für 2018. Ich finde unsere Parallelen ganz spannend. Vieles von den Zielen, die sie letztes Jahr hatte, setze ich mir für 2019. Sie selbst meint, es waren zu viele Ziele, sie hätte sich überschätzt. Es ist also sehr wichtig, genau zu planen, genug Puffer vor Allem für die Familie und Unvorhergesehenes zu lassen. Danke für deine Ehrlichkeit, Della.

Der magische, digitale Nomade Clemens nahm auch an der Blogparade teil. Für 2018 hatte er keine speziellen Ziele, eher allgemeine Vorsätze. Da seine Vorhaben somit nicht den SMART Kriterien entsprachen, sind sie zum Teil nicht messbar. Dieses Jahr hat er einige Wünsche, wobei er aber den Spaß und das Glücksgefühl nicht außer Acht lässt. So hat er eine ganz besondere Idee, ein Glas voller Glücksmomente zu sammeln. Das habe ich selbst auch schon einmal vor einigen Jahren versucht, war aber nicht konsequent genug. Lieber Clemens, danke für die Inspiration – ich schließe mich dir an!

Ich persönlich bin dieses Jahr streng mit mir, da ich Einiges vor habe und viel erreichen will, nein – werde! Darum habe ich beschlossen, meine Ziele zu definieren, Teilziele zu überlegen, mir positive Gedanken (Affirmationen) dazu vor Augen zu halten, den PDCA (plan-do-check-act) auf die Tätigkeiten anzuwenden. Wie erfolgreich ich im Januar damit war und was ich von den Kollegen übernommen habe, das erfährst du im Endbericht.

Du willst auch an der Blogparade teilnehmen?

Die Blogparade „Hast du deine Ziele 2018 erreicht?“ läuft noch bis 31.1., also teile gern deinen Beitrag mit mir in den Kommentaren oder schicke mir deine starken Tipps zur Zielerreichung an hallo@starke-mama.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.