Man hat sich zu viel Zeit gelassen

Achtung – Traumatische Erfahrung

Folgender Text kann (re-) traumatisierend wirken. Es wird eine für die betroffene Person(en) traumatische Erfahrung geschildert und kann auf Leser in ähnlicher Situation oder mit ähnlichen Erlebnissen negative Auswirkungen haben. Bitte überlege dir gut, ob du den folgenden Text lesen kannst und willst!

 

Liebe starke Mama, danke dass du deine Geschichte mit uns teilst. Alles Gute für dich und deine kleine Familie!

 

Man hat mir nicht geglaubt

Hallo. Also Dank dem KH xy wollte ich nach meinen ersten Kind keines mehr da die Geburt Horror war und ich leider leider anfangs sehr Schwierigkeiten hatte eine Bindung zum Kind aufzubauen.

Es war Geburtstermin und ich musste zur Einleitung drinnen bleiben (lange Geschichte) um 18.00 wurde eingeleitet und bereits in der Nacht hatte ich heftige wehen ich ging ins Kreisszimmer und wurde von den Schmerzen erlöst.

Am nächsten Tag litt ich sehr sehr stark an Migräne bereits ab 17 Uhr beginnender Durchfall. Um ca 22 Uhr lag ich im Kreisszimmer an einer Infusion bezüglich der Migräne. Ich konnte dann auch ein wenig schlafen die Hebamme wollte noch den Muttermund kontrollieren aber aufgrund meiner starken Migräne wollte ich nur ins Bett.

Im Zimmer angekommen solche unerträgliche Schmerzen meint meine zimmerkollegin ich soll lieber ins kreisszimmer gehen nicht das es los geht . Ich geh zum Empfang und sag ich geh ins kreisszimmer muttermund kontrollieren lassen weil es mir nicht so gut geht meint die Nein die haben da jetzt keine Zeit für sie und sie sehen nicht so aus als würde das Kind jetzt kommen…

Nächsten Tag um 14 Uhr wurde ich am wehentropf gehängt 5 min später blasensprung. Meine zimmerkollegin meinte die Badewanne hat die Schmerzen erleichtert also wollte ich das auch probieren… war um ca 14 30 in der Badewanne und merkte gleich das die Wärme mir für meinen rücken nicht gut tut

sag ich ich möchte bitte raus aus der Wanne… Antwort sie bleiben da noch ein bisschen… das ging mehrere Male hin u her einmal bekam ich die Antwort bis 15 Uhr bleiben sie noch da drinnen ich irgendwann richtig verärgert ICH WILL DA JETZT RAUS SOFORT meint die ja wenn sie es wirklich nicht mehr aushalten dann müssen wir e raus…

„Es wurde zu viel Zeit gelassen“

man beachte ich habe bereits um 14.30 eine PDA angefordert. um kurz nach 16 kam der dann endlich und wollte es mir erklären als eine wehe kam. dann fragte ich was ist wenn der Kopf schon da ist weil ich so einen fürchterlichen Druck verspürte Kontrolle muttermund ganz offen keine pda mehr möglich ….

Fazit hätte ich nicht mitgedacht hätte ich von denen mit einem 10cm offenen mutteemund eine pda bekommen… Ich habe bald genug darum gebeten und es wurde zu viel Zeit gelassen und ich musste in der Wanne bleiben obwohl ich das überhaupt nicht wollte danach wurde ich auch noch von der Auszubildenen genäht- vernäht – dann die Hebamme dasselbe und letztendlich von der Ärztin mit einem Schmunzeln als ich Schmerzen verspürte sie haben ja soeben ein Kind bekommen…

diese Geburt und die Hebammen waren Horror für mich Gott sei Dank war beim zweiten in einem anderen KH und alles zu schön um wahr zu sein und ich bin nicht auf mein Lebensende geprägt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.